17. - 21. August 2015

Justizvollzugsanstalt Fleury-Mérogis, nahe Paris (F)

fleury

Roman Kroke leitet einen interdisziplinären Kunstworkshop für Insassen des Gefängnis Fleury-Mérogis (Paris/F). Im Auftrag der Organisation LIRE C’EST VIVRE hat Kroke ein speziell auf das Gefängnismilieu zugeschnittenes Projektkonzept entwickelt, bei dem sich die Teilnehmer mit den Metaphern des “Buches” und der “Bibliothek” auseinandersetzen – inspiriert durch die Erzählung Das Sandbuch (spanisch: El libro de arena) des argentinischen Schriftstellers Jorge Luis Borges (1899–1986). Die entstandenen Kunstwerke werden anschließend in Ausstellungen außerhalb des Gefängnis präsentiert – darüber hinaus sind sie Teil eines Schulprojekts in Kooperation mit dem Collège Charles Péguy.

Mit mehr als 4000 Inhaftierten ist Fleury-Mérogis das größte Gefängnis Europas, gelegen am südlichen Stadtrand von Paris. Die Haftanstalt bekam zuletzt erhöhte Aufmerksamkeit im Zusammenhang mit den terroristischen Anschlägen auf Charlie Hebdo – Hintergrundinformationen:

        Artikel (Süddeutsche)

        Artikel (FAZ)

        Artikel (Spiegel-Online)

        Artikel (Le Monde)

        Artikel (rfi)

TEILE den Artikel auf :

FINDE Artikel zu verwandten Themen :

Thema Workshops
Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>