Roman Kroke

Interdisciplinary Artist

Berliner Künstler, geboren und aufgewachsen an der Nordseeküste Wilhelmshavens. Zeichner, Kurator, ehemaliger Rechtsanwalt. Leitung von Seminaren als Lehrbeauftragter an der Universität der Künste Berlin (UdK). Entwicklung, Koordination und Leitung internationaler Projekte: Ausstellungen, Workshops, Vorträge, Lehrerfortbildungen. Interdisziplinärer Ansatz: Krokes Projekte zielen auf einen Dialog zwischen den Künsten, Naturwissenschaften, Philosophie, Geschichte, Literatur und Pädagogik. Kooperationen mit Universitäten, Forschungsinstituten, Schulen, Gedenkstätten, Gefängnissen, Museen, Stiftungen und TV-Produktionen. Seine Zeichnungen und Interviews waren wiederholt Teil von Dokumentarfilmen auf ARTE ➢ online.

 

Aktuelle Projekte ➢ NEWS

 

Kooperationspartner (Auswahl): DEUTSCHLAND ➢ Universität der Künste Berlin (UdK); Technische Universität Berlin (TU); Staatliche Ballettschule Berlin und Schule für Artistik; Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Leipzig; Berliner Senat für Bildung, Jugend und Wissenschaft; Gedenkstätte Deutscher Widerstand; Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin; Stiftung EVZ „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft” –  FRANKREICH ➢ Musée national de l’histoire de l’immigration (Paris); Académie de Versailles; Deutsches Generalkonsulat Marseille; Mémorial de la Shoah (Paris); Académie de Montpellier – USA ➢ Council on International Educational Exchange (CIEE); Yeshiva University HSB (New York) – BELGIEN ➢ Mediel (Dokumentarfilme für ARTE); Universiteit Gent; Organisation “Refugees got Talent” –  SCHWEIZ ➢ Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Genf; Pädagogische Hochschule der Kantone Bern, Jura und Neuenburg; …